Ackermann darf sich freikaufen

und kommt ungeschoren davon. Für den Peanutsbetrag von 3,2 Mio Euro wird das Verfahren gegen ihn voraussichtlich eingestellt. Das zahlt er locker aus der Portokasse bei einem Jahreseinkommen von ca. 20 Mio Euro.

Was ist da noch gerecht?

5 Gedanken zu „Ackermann darf sich freikaufen“

  1. Geld regiert die (alte) Welt. (…)

    Tja, liebe Leute, mehr fällt mir dazu auch nicht ein. Wenn’s schäh macht, aber ob es auch zur inneren Ruhe führt?

  2. Was ist in diesem, unserem Lande noch gerecht?!

    Ich glaube, das die innere Ruhe dem Herrn Ackermann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so was von egal ist – soll heißen seine ·innere Ruhe· hatte er vorher schon …

    Was bedeutete doch gleich noch sein Fingerzeig zu Beginn des Prozesses?!
    V wie ·Victory· oder ·Vergesst es· oder ·Vernatzt· …

Kommentare sind geschlossen.