Anfrage zu einer Kooperation mit Gamesload

Ihre Website www.stoibaer.de ist mir aufgefallen und Sie gehören damit zu einem ausgesuchten Kreis von potenziellen Partnern, denen ich eine Partnerschaft mit Gamesload, einer der zentralen Anlaufstellen für Spielefans im Internet, anbieten möchte.

Dann folgen noch ein paar Vorzüge von Gamesload gegenüber anderen Werbeplattformen, dass es sich um eine Telekomtochter handelt usw. Eigentlich lösche ich solche Spammails immer sofort. Nun schreibt aber Cem Selina von der jaron.DIRECT GmbH in Frankfurt, die wohl von der Telekom beauftragt wurde, recht nett am Ende der Mail:

Falls Sie kein Interesse haben, würde ich mich dennoch über Ihre Rückmeldung freuen. Es würde mich interessieren, warum Sie dieses Angebot derzeit nicht wahrnehmen möchten.

Da komme ich doch ausnahmsweise der Bitte nach und antworte hiermit, dass ich kein Interesse habe, für die Deutsche Telekom zu werben. Vorallem habe ich es gar nicht gerne, wenn ich ungefragt zugespamt werde.