Asus Homepage

Es gibt bestimmte Firmen, gegen die habe ich aufgrund ihrer Produkte oder schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit eine generelle Abneigung. Asus zählt da mittlerweile auch dazu. Zwar hakt es bei denen nicht an den Produkten oder der Qualität, dafür aber an der Webseite. In meiner Computerkarriere habe ich bisher wohl so knapp 500 PCs geschraubt. Nicht wenige davon hatten ein Motherboard oder eine Grafikkarte von Asus im Inneren. Naturgemäß bleibt es da nicht aus, dass man hin und wieder Treiber dafür herunterladen muss (Martin – Achtung!). Seit ich denken kann, waren Downloads bei Asus immer ein Drama. Entweder war die Seite nicht erreichbar oder die Ladegeschwindigkeiten ein Graus.

Heute war es wieder Nervenstärke angesagt. Nachdem ich die Seite mal wieder nicht über die .de-Adresse aufrufen konnte, hatte ich mit asus.com mehr Glück. Dann lief es erstmal relativ flüssig und der benötigte WLAN-Treiber schnell gefunden. Wie immer wurden fünf Server für den Download angeboten:

Serverauswahl bei ASUS

Der Server in Europa mochte heute gar nicht, der in den USA funktioniert dann aber:

Langsamer Server von Asus

Mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit von 6,5 kb/s konnte ich die 10 MB runterladen. Ist ja ganz nett, dass man gelegentlich mal Zeit für eine Kaffeepause bekommt, aber auf die Schnelle mal Support beim Kunden machen ist da nicht drin. Ich verstehe sowas einfach nicht. Seit Jahren kriegen die keinen anständigen Webserver gebacken. Merkt denn das bei denen keiner?

8 Gedanken zu „Asus Homepage“

  1. Bravo. 😀

    Man kann mit seinem kleinen Blog eben doch die Welt verändern. 😉 Wenn auch nur im Kleinen. Das „heruntergeladen“ fügt sich so gut in den Text ein, das ich es beim ersten Mal tatsächlich überlesen hatte.
    Erst beim zweiten Mal habe ich es freudig zur Kenntnis genommen.

    Was ASUS angeht, kann ich dir da übrigens nur beipflichten. War zwar schon lange nicht mehr auf der ASUS Seite, aber kenne die Qual noch aus meinen „A7V“ Zeiten. Hätte ja gedacht, die hätten das endlich mal hingekriegt.
    Manchmal könnte man glauben, die haben wirklich nur einen Server, der in irgend einem taiwanesischen Hinterhof per NE2000 kompatibler Netzwerkkarte ans Netz angeschlossen ist.

  2. Es gibt die eine oder andere Firma in der BRD die ähnlich guten Service bietet. 😉

  3. es gibt so viele firmen, die solche lahmen supportseiten betreiben. aber man kann dann noch von glück reden, DASS man überhaupt support erhält – man schaue sich nur mal saitek an, die seite ist ein graus, besonders wenn man eine multimedia-tastatur hat, für die man auf der seite eben gar keinen treiber laden kann… (zumindest ließ sich ausgerechnet für diese keiner finden.)

    mir ist auch aufgefallen, dass es ein gewisses prinzip gibt: die indirekte proportionalität von dateigröße und download-geschwindigkeit (oder muss ich das jetzt auch eindeutschen? herunterladegeschwindigkeit?). wobei es natürlich auch ausnahmen gibt.
    oder ist es gar eher die gaußsche glocke? sprich: ab einem gewissen punkt nimmt auch wieder die geschwindigkeit ab. aber wo ist dann das optimum?

    fazit ist doch: treiber lädt man langsam oder lädt man nicht,
    doch bei asus (& co.) sind gute server noch lange nicht in sicht!

  4. Gerade bei den Boards habe ich festgestellt, dass es bei MSI schon immer schnellere Downloadgeschwindigkeiten hat als Asus. Bei HP wenn ich Treiber brauche, kann ich 5 Downloads gleichzeitig machen und krieg bei jedem 80 Kbit/s. Asus ist ja eigentlich keiner von den kleinen Herstellern. Seit Jahren am Markt und etabliert.

    Ja, von Saitek hatte ich auch schonmal nen Joytick. der war dann beim nächsten Betriebsystem plötzlich nicht mehr unterstützt und die lapidare Antwort von Saitek war: Wir nicht weiterentwickelt. Pech gehabt. Da braucht es die nicht wundern, wenn die nie gegen Logitech und Co. anstinken können.

  5. Ich kann nur beipflichten: Habe sehr gute Erfahrungen mit der Hardware von ASUS aber wehe Du brauchst einen Treiber!
    Homepage oft ganz weg. Wenn verfügbar dann grottenlahm. Bei Downloads fühle ich mich in die 56k Modemzeiten zurück versetzt. Hat einer vielleicht den Modem-Verbindungssound für mich um die Illusion perfekt zu machen?!
    Das Drama ist seit Jahren unverändert. Tangiert bei ASUS offensichtlich keinen. Ist eine Schande!

    Ich denke das Kriterium „Treibersupport und Download“ sollte bei Produkttests mit starkter Gewichtung in die Benotung einfließen. Wäre nur fair da wirklich ein schlagendes Argument für oder gegen einen Hersteller.

  6. Also bevor ich mich leztlich für ein MBO entscheide teste ich mittlerweile vorher beim Hersteller die Geschwindigkeit des Downloads . . . für mich ist es OK wenn ich an meiner DSL-Light Leitung mit voller geschwindigkeit laden kann ;)(45kb/s) Asus,Asrock,MSI,Gigabyte == Disqualifiziert ; also wurde es erstmal ein Biostar . . . . als ich das lezte mal Updaten wollte 4kb/s . . . Hersteller auch Disqualifizert.

    gibt es überhaupt einen MBO-Hersteller wo man zu jeder Zeit venünftig downloaden kann?

Kommentare sind geschlossen.