Chatten ist Stress pur

Gestern durfte ich eine Stunde den Fragen der Blogsprechstunde bei politik-digital.de Rede und Antwort stehen. Ein paar der Fragen wurden bereits im Vorfeld gestellt und da war es leicht, sich vorzubereiten. Der Großteil kam aber erst während des Chats und so kommt man ganz schön ins Rudern, wenn man halbwegs sinnvolle Antworten in einer angemessenen Zeit geben soll. Im normalen Chat ist es ja auch egal, wenn man mal einen Rechtschreibfehler macht. Gestern habe ich lieber jeden Satz dreimal gelesen, bevor ich ihn losschickte. Und obwohl mir, bedingt durch die Moderation, nie mehr als eine Frage gleichzeitig gestellt wurde, war ich am Ende doch völlig gerädert. Auf jeden Fall hat es viel Spaß gemacht und wen es interessiert, der kann alles im Transcript bei Politik-Digital nachlesen.

3 Gedanken zu „Chatten ist Stress pur“

  1. Darum hat man ja auch die Blogs erfunden, da läuft die Kommunikation noch deutlich gemächlicher. Und trotzdem lesen die wenigsten ihre Sätze dreimal, bevor sie sie abschicken.

  2. Die leute sollten nicht Ihre Privaten Probleme mit in den chat tragen oder zumindest nicht ihren privaten frust im chat ablassen…

Kommentare sind geschlossen.