Der Abmahnwahnsinn geht weiter

Wohl das wichtigste Indiz, dass es mit einem Sendeformat bergab geht,  ist es, wenn der betreibende Sender eine Fanseite abmahnt, die sie vorher drei Jahre geduldet hat. Rund 4400 Euro pro Jahr verdient Philipp Klöckner pro Jahr mit der Seite DSDS-News.de schätzt Blogschrott. Jetzt hat RTL wohl Angst vor dieser gewaltigen Summe und wirft Philipp vor, ein finanzielles Interesse zu verfolgen, weil er doch AdSense auf der Seite hat und Suchmaschinen Optimierungs-Experte ist. Deswegen soll er das Projekt beenden. Richtig dreist finde ich es aber, wenn RTL jetzt die Übertragung der Domain fordert und damit gleich noch die ganze Arbeit kassieren möchte, die Philipp in sein Projekt investiert hat. Das riecht schon irgendwie danach, dass man jetzt den Traffic übernehmen möchte, den die eigenen Leute nicht auf die RTL- Seite ziehen konnten.

Ich mein, ich bin ja schon immer der Meinung, dass jeder selbst schuld ist, wenn er sich Deutschland sucht den Superstar ansieht. Ich für meinen Teil schalte da immer grundsätzlich um. Jetzt aber erst recht.

Mehr dazu auch bei der Blogabfertigung.

Nachtrag: Eigentlich ist es aber um das Blog auch nicht schade. Und wenn RTL jetzt seine Rechte wahrnimmt, stört es mich eigentlich auch nicht weiter. Es gibt schlimmeres! Lesenswert übrigens auch ein Beitrag bei F!XMBR.

8 Gedanken zu „Der Abmahnwahnsinn geht weiter“

  1. Re-Post von Alles2Null:

    Was für eine Sau wird denn da schon wieder durch das Blogdorf getrieben?

    Meiner Meinung nach ist die Aktion von RTL mehr als nur gerechtfertigt. Aus drei Jahren Betrieb der Seite einen Schutz vor Markenrechtsansprüchen abzuleiten ist mehr als nur fragwürdig und zeugt von der Blauäugigkeit mit der der Betreiber an die gesamte Sache herangegangen ist:

    1.) Ich bediene mich einer eingetragenen Marke, die nationalen Bekanntheitsgrad hat um
    2.) eine kommerzielle Seite mit Gewinnerzielungsabsicht unter Ausnutzung dieser Marke zu erstellen und
    3.) „beschwere“ mich dann über eine Abmahnung (die der Gesetzgeber ja eingeführt hat, um Streitigkeiten auf direktem und kostengünstigem Weg ohne Einschaltung eines Gerichts beizulegen).

    Sorry, tickt ihr alle noch richtig?

    Der Seitenbetreiber hat gewerblich gehandelt, Werbung verkauft und daran Geld verdient. Das hat hier rein gar nichts mit David gegen Goliath zu tun, sondern schlicht mit der Naivität und Dreistigkeit eines (Jung-)unternehmers.

  2. Nachrichten die dem Moderator nicht gefallen, werden einfach gelöscht – und weg ist der Blog aus meinen Feeds.

  3. Pingback: RTL klagt gegen bekannten DSDS-Blog
  4. @Jan: Meine Seite hattest Du ja wohl kaum im Feedreader, sonst wäre das nicht Dein erster Kommentar gewesen. Und wenn Du ein wenig Ahnung hättest, wie die Moderation in Blogs funktioniert, wüßtest Du, dass die ersten Kommentare in der Moderationsschleife hängen bleiben. Und falls Du überhaupt nochmal bei mir vorbeikommen solltest, wundere Dich nicht, wenn auch zukünftige Kommentare dort landen. Wenn Du Dir Deine Mailadresse ansiehst, weißt Du aber warum, oder?

  5. Pingback: DSDS-News.de vs RTL Rückblick - bis aktuell | Versicherungen und Wirtschaftsblog

Kommentare sind geschlossen.