Der Sparstrumpf wird wieder aktuell

Na? Von wem hat der Chef heute überraschend Urlaub genommen? Oder bei wem lief der Aktenschredder am Wochenende heiß? Damit haben wohl die Steuerhinterzieher alle nicht gerechnet, dass sich unsere Finanzfahnder Praktiken bedienen, die auch nichts so ganz sauber sind. Angeblich 1000 Steuerflüchtlingen ist man mit der ominösen CD auf die Schliche gekommen und laut SpOn erwarten die Fahnder eine Welle von Selbstanzeigen. Ich würde ja lachen, wenn sie dem Zumwinkel auf anderem Weg gekriegt hätten und die CD eine Ente wäre. Wahrscheinlich haben die Fahnder gar keine Beweise und haben sich einfach die größte Bank rausgepickt. Alle, die dort Kunde sind, kriegen jetzt Panik und machen Selbstanzeige.

Wenn für ein paar Millionen eine CD mit Bankdaten gekauft wird, ist das aus Sicht der deutschen Finanzämter wohl ganz ok. Hat aber eigentlich die Sache schon einmal jemand andersrum durchgespielt? Angenommen, es kommt der chinesische oder russische Geheimdienst auf die Idee, jemanden bei der Sparkasse zu bestechen. Einer der Mitarbeiter dort liefert dann eine CD mit den Bankguthaben der chinesischen oder russischen Staatsbürger, die ein Konto in Deutschland haben. Würde mich echt mal interessieren, was da bei uns dann los wäre.

Als Bankkunde im In- und Ausland hat man es derzeit echt nicht leicht. Bist Du reich, holt sich alles die Steuer oder Du mußt das Geld illegalerweise ins Ausland schaffen. Hast nur ein kleines Sparguthaben, mußt Du Angst haben, dass Dein Geld von den Bankenmanagern verzockt wird. Entweder deine Bank macht gleich pleite oder sie muß in eine der maroden Landesbanken und in die IKB (oder was es noch alles so gibt) reinbuttern.

Ich glaube, dass in Zukunft mehr im eigenen Haus angespart wird. Weil es ja keine Zinsen mehr gibt, füllt die Oma füllt wieder den Sparstrumpf. Und die zukünftigen Zumwinkels der Nation deponieren ihr Geld im Tresor im Keller. Ein wahrer Boom für die Hersteller von Panzerschränken wird das! Gibt es eigentlich aktiennotierte Tresorhersteller, wo sich eine Investition lohnt?

4 Gedanken zu „Der Sparstrumpf wird wieder aktuell“

  1. Bei der kommenden Inflation ist Geld nicht das Richtige… ich würd’s mit Gold und Silber probieren… evtl. in kleinen Stückelungen, damit man auch beim Bäcker was dafür bekommt, wenns tatsächlich krachen sollte. Wieviel Semmeln bekommt man dann für 1g Gold? *g*
    … oh mann, bin ich heute wieder pessimistisch. Aber wenn sich die Geier schon gegenseitig die Augen auspicken und unser „Staat“ nicht rechtsstaatlicher Methoden bedient um an Geld zu kommen, dann kommen bei mir langsam Zweifel auf.

  2. Man könnte das Geld ja auch in Schwarzgold anlegen – der Wert kann nur steigen, es lässt sich ohne Probleme portionieren und man ist immer flüssig…

    Interessant finde ich auch, was die SPD jetzt fordet: härtere Strafe!
    und Herr Schäuble meint, es würde auch genügen, wenn man die bestehenden Gesetzen konsequent anwenden würde.
    An irgendetwas erinnert mich das doch… (und ist da nicht irgendwo gerade Wahlkampf;-)

  3. @Rumo:
    Was ist den Schwarzgold?
    1. Gold ist befreit von der Märchensteuer (MwSt)
    2. Bei An- und Verkauf gilt soviel ich weiß auch keine Abschlagsteuer

    Oder meinst Du dieses Schwarzgold? Da wirds mit portionieren aber schierig. *SCNR*

  4. schwarzes Gold?

    Okay, der Gedankensprung vom Schwarzgeld zum Öl war vielleicht etwas sehr weit 😉

    Wobei Pferde vielleicht auch keine schlechte Geldanlage darstellen – wenn man sich mal kein Benzin mehr fürs Auto leisten kann…

Kommentare sind geschlossen.