Die Heuschrecken ziehen weiter

Die Erdölpreise haben sich wieder beruhigt, die Spekulanten haben vielleicht eingesehen, dass da gerade nicht mehr so viel zu holen ist. Von 140 Dollar für das Fass ging es auf derzeit 80 Dollar runter. Jetzt geht es dafür dem Kaffee an den Kragen. Seit Juni 2004 hat sich der Preis für Kaffee mehr als verdoppelt und rund ein Drittel der weltweiten Ernte wird derzeit bereits von Rohstoff-Fonds kontrolliert. Wäre doch gelacht, wenn die Spekulanten nicht auch diese Branche verwüsten könnten.

via Coffeetalk

3 Gedanken zu „Die Heuschrecken ziehen weiter“

  1. Bei uns (Luxemburg) ist der Spritpreis für Super heute wieder um 5,9 Cent gefallen. Wenn das so weiter geht fällt der Preis in 2 Wochen wieder unter die 1-Euro-Grenze.

    Beim Kaffee ist mir der Preis eigentlich egal. Mein Verbrauch beschränkt sich eh auf sparsame 0,2 Liter pro Tag 🙂

  2. Na ich weiß ja nicht wie deine Espresso Tassen aussehen, aber meine fassen 60ml und die Lungo Tassen 140ml 🙂 Mehr als morgens einen Lungo zum Wach werden, und nach dem Mittagessen einen Espresso für den Genuss trinke ich eigentlich nicht.

Kommentare sind geschlossen.