Die Tage der Penis-Panik

Andrea Böhm berichtet für Die Zeit unter anderem aus Kenia und dem Kongo. Aktuell hat sie über die feticheurs geschrieben, die halb Kinshasa in Angst und Schrecken versetzt haben.

Irgendwann Anfang Mai hatte sich in Windeseile die Nachricht verbreitet, die feticheurs, also die Meister, der Magie, des Wahrsagen, Heilens, aber auch des Verhexens, würden auf Kinshasas Straßen Organe klauen. Nicht irgendwelche, sondern Fortpflanzungsorgane. „Es waren nur Männer betroffen“

Ein Lesbefehl zum kopfschütteln und schmunzeln

2 Gedanken zu „Die Tage der Penis-Panik“

Kommentare sind geschlossen.