Ei-Tech Wochen

Kann mir mal einer sagen, warum die Schramln halbwegs lustige Werbung kriegen und wir in Deutschland vom Elektrosupermarkt nur eingeschläfert werden? Ruhig auch mal auf die „Ähnlichen Videos“ klicken!

[youtube T-Rppqt7ACw]

via Gerlinde

9 Gedanken zu „Ei-Tech Wochen“

  1. Da staune ich aber. Ich habe relativ viel mit Deutschen zu tun, aber diesen Ausdruck habe ich noch nie gehört – allerdings habe ich auch noch nie einen Deutschen Piefke genannt 🙂

  2. http://members.vienna.at/thalia/german/history.html

    „Schrammelmusik“ oder die „Schrammeln“ – Musikanten, die bei einem Wiener Heurigen von Tisch zu Tisch gehen, um dort mit Hilfe der Darbietung von Wunschmelodien die Gäste zu unterhalten.
    Namensgebend waren die Brüder Johann und Josef Schrammel aus Wien, siehe obigen Link, die eine solche Musikgruppe gründeten und im den 1880er Jahren große Erfolge damit feierten. Besetzung typischerweise zwei Violinen, G-Klarinette (picksiaßes Holzl) und Kontragitarre.

    Grüße aus Österreich, SirGalahad

    PS: Die Gemeinsamkeit zwischen Piefke und Schrammel liegt imho darin, daß es sich in beiden Fällen um Brüder und Musiker handelte.

  3. Wer/was die Schrammeln sind, weiß ich natürlich, aber dass man in Deutschland etwas typisch Wienerisches auch auf den Rest der Österreicher münzt, verwundert doch ein bisserl. Wie auch immer – wieder was gelernt fürs Leben 🙂

  4. deine frage: „Kann mir mal einer sagen, warum die Schramln halbwegs lustige Werbung kriegen und wir in Deutschland vom Elektrosupermarkt nur eingeschläfert werden?“ kann man vielleicht so beantworten:
    1) die agentur heißt jung von matt (der österreichische ableger). von denen sieht man eigentlich nie was einschläferndes.
    2) deutsche kunden (unternehmen) sind – eben deutsch. bei ihnen heißt werbung reklame, aber was sie meinen ist: verbraucherinformation. dass daraus nix spannendes, kreatives, emotional packendes wird ist kein wunder. österreicher sind da auch nicht ohne, aber zumindest manche haben noch an schmäh.
    3) zum beweis sei auf deutsche marken im ausland hingewiesen, vor allem so national wichtige dinge wie autos, bier etc. diese typisch deutschen produkte werden im ausland komischer weise erfrischend undeutsch beworben. siehe usa, UK, skandinavien.
    4) sei froh, dass du nicht in griechenland werbung schauen musst.
    5) deutschland ist zu vielschichtig an kulturellem background, als dass es „den“ deutschen humor gäbe (vgl. RTL-comedy vs kabarett aus bayern vs mdr-frohsinn vs preussen). oder, wie hier: saturn D vs saturn Ö.
    6) man kann schon froh sein über horst schlemmer – vielleicht sind wir in 100 jahren so weit, dann is aber eh schon alles global.
    7) deutsche werber sind meist RTL statt niederbayern. (man muss die schuld auch mal bei sich suchen)
    8) hier kopiert man lieber bewährtes aus dem ausland (stromberg und die ganzen sachen) statt selbst zu machen und zu riskieren, reinzufallen. aus dieser ängstlichen haltung entsteht nie etwas mutiges, grandioses. und alle lernen und sehen, dass das auch gut ist. 99 % aller deutschen denken, stromberg sei eine deutsche erfindung. „the office“? nie gehört…

    ich könnte noch mehr schreiben, aber fürs erste ist deine frage vielleicht beantwortet. und was die schrammeln angeht: ich kenn das zwar (dank ORF 1 und 2 damals), aber keiner meiner leute (aus bayern) hat das je gesagt. ösis, ja, aber schrammeln…nun gut, die bayern können es sich denken.

Kommentare sind geschlossen.