Ein schlagendes Argument

Gleich am ersten Tag in ihrem Amt hat die neue bayerische Wirtschaftsministerin Emilia Müller dem BR ein Interview gegeben. Die Tatsache, dass sie ein wenig arrogant rüberkam ist eigentlich nebensächlich. Viel interessanter ist der Grund, den sie angegeben hat, warum Bayern den Transrapid braucht: … damit wir auch was zum vorzeigen haben“. Was kann man da noch groß erwidern?

Ein Gedanke zu „Ein schlagendes Argument“

  1. Paaahhh der blanke Hohn,

    “damit wir auch was zum vorzeigen haben” !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Da hab ich ne bessere Idee. Steckt das Geld für den sinnlosen Transrapid in das Bildungssystem zum Beispiel für EDV. Für 1,7 Milliarden kann man hier sicherlich was erreichen und die Wirtschaft tuts vielleicht auch gut.

    Dann kann man was vorzeigen wenn wir in der PISA-Studie mal auf den 1.Platz stehen werden!!!!!!

    Wir brauchen dringend ein Volksbegehren damit die Politik sieht was das Volk will!!!

Kommentare sind geschlossen.