Fernwartungs- oder Spionagetool?

In der Computerwoche habe ich einen Bericht über das Fernwartungstool Crossloop gefunden, das als Rohprodukt VNC benutzt. Da VNC für den Laien ein wenig schwierig zu bedienen ist, hat man bei Crossloop die Oberfläche abgespeckt und bedienerfreundlicher gemacht.

CrossLoop ist ein KOSTENLOSES sicheres Screensharing-Dienstprogramm das für Menschen jeder technischen Erfahrungsstufe entwickelt wurde. CrossLoop erweitert die Grenzen von traditionellem Screensharing indem es nichttechnischen Benutzern erlaubt, in Sekunden von überall her auf dem Internet eine Verbindung aufzubauen ohne Firewall- oder Router-Einstellungen ändern zu müssen. Es ist in Minuten installiert und benötigt keine Anmeldung.

Die Verbindung wird 128 Bit verschlüsselt und zur Authentifizierung wird ein 12-stelliger Zufallscode generiert. Die Software kommt aus einer amerikanischen Softwareschmiede und wird in 21 Sprachen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hört sich alles ganz toll an. Allerdings wird die Verbindung zwischen den Rechnern nicht direkt hergestellt, sondern immer über einen Server, von dem man nicht weiß, wo er steht und was dort gemacht wird. Ich habe die Software im lokalen Netz getestet und festgestellt, dass trotz 100 MBit-Netz die Fernwartung nur in DSL-Geschwindigkeit arbeitet. Das legt den Verdacht nahe, dass der ganze Traffic über den Server von Crossloop läuft und ich somit nicht nachvollziehen kann, was in den USA damit gemacht wird. Noch dazu kommt das Tool problemlos über jede Billigfirewall drüber und da es den http-Port für den Traffic benutzt, wird es in Logfiles kaum bemerkt werden. Ich möchte den Jungs von Crossloop nichts Böses unterstellen, aber theoretisch könnte man damit einen super Bundestrojaner einschleusen. Mein Kaspersky-Virenscanner hat übrigens sofort bei der Installation angeschlagen, was er allerdings bei fast jedem Fernwartungstool macht! Trotzdem äußerst dubios das alles für mich!

2 Gedanken zu „Fernwartungs- oder Spionagetool?“

  1. Man muss auf den Rechner, der ferngewartet werden soll, eine Software installieren, die der normale DAU auf die Schnelle nicht so leicht einrichten kann. Außerdem brauchst Du die Hostadresse.

Kommentare sind geschlossen.