7 Gedanken zu „Google Reader ohne Feed“

  1. Das ist mir auch schon negativ aufgefallen. Ich habe mich nicht allzu sehr auf dem Markt für Onlinereader umgesehen, aber vor ein paar Tagen mal meine Feeds in Bloglines importiert. Das funktioniert auch, ist aber im Vergleich zu google recht unübersichtlich. Ich hoffe, dass google bald wieder richtig läuft.

  2. Seit ein paar Wochen benutze ich einfach Mozilla Thunderbird dafür. Er scheint mit allen unterschiedlichen Feedformaten klar zu kommen und muckt bisher nicht. Bei Google störte mich der Eindruck einer Endlos-Seite, die irgendwann bremsend wirkte.

  3. FeedDemon. Bietet nette Features wie frei definierbare Wachtes und sieht gut aus. ^^
    Gegen Entgelt gibt es einen Online Synchronisationsservice dazu.

    Redundant dazu google reader. 😉
    Der ist aber nur für Notfälle oder wenn ich mal unterwegs bin.

Kommentare sind geschlossen.