Googles Cache für die eigene Seite abschalten

Gelegentlich kann es vorkommen, dass man auf die Schnelle etwas aus dem Blog löschen muss. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Ärgerlich ist es dann nur, wenn der Beitrag dann in der ursprünglichen Form im Cache von Google zu finden ist. Ich habe daher vor einiger Zeit folgenden Befehl in den Header meines Themes eingebaut:

<META NAME=”ROBOTS” CONTENT=”NOARCHIVE”>

Es werden dann die Beiträge generell nicht gecached und sie sind so auf die Schnelle für den Laien nicht mehr auffindbar, wenn es darauf ankommt. Daran halten sich zumindest die seriösen Suchmaschinen.

Der Cache von Google macht meines Erachtens sowieso keinen Sinn. Einen Vorteil bringt er ja nur, wenn die Webseite offline wäre. Aber wann fallen heutzutage schon noch Webserver aus?

Ein Gedanke zu „Googles Cache für die eigene Seite abschalten“

Kommentare sind geschlossen.