GOT YA!

Im kommenden Juni läuft mein Reisepass ab und leider habe ich es verpasst, rechtzeitig einen neuen zu beantragen, bevor die neue Stasi 2.0- und CIA-konforme Version des Dokuments eingeführt wurde. Heute habe ich deswegen dann zum ersten Mal in meinem Leben Fingerabdrücke abliefern müssen. Wenn man da sitzt und die beiden Zeigefinger mehrmals gescannt werden, dann ist das gar kein gutes Gefühl. Ständig schießen einem Gedanken durch den Kopf, was unser Herr Schäuble damit in Zukunft wohl alles anstellen wird. Dass man dann für diese Datensammelwut 59,- Euro löhnen muß ich da fast nebensächlich.

5 Gedanken zu „GOT YA!“

  1. Da jibbet nur eins: Mikrowelle! Denn der Pass behält seine Gültigkeit auch wenn der Chip kaputt ist 🙂 Genau habe ich mich noch nicht informiert, denn mein Pass läuft erst 2009 ab, aber ganz ausgeliefert bist du nicht! (Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass die Fingerabdrücke in der Behörde nach Übermittlung ordnungsgemäß wieder gelöscht werden…)

  2. Was den Chip angeht:
    Von der Mikrowelle würde ich abraten. Such‘ mal im Archiv des CCC nach dem RFID-Chip Zipper.

  3. Also ich wäre mit Do-it-yourself-Manipulationen vorsichtig, da der Pass stets im Eigentum der BRD bleibt und jede Veränderung über mehrere Straftatbestände strafbewehrt ist: Urkundenfälschung, Fälschung technischer Aufzeichnungen, Verändern von amtlichen Ausweisen, Datenveränderung etc.pp. Allerdings würde mich schon mal interessieren, was Udo Vetter dann an Verteidigungsstrategie auffahren würde…*g*

  4. Pingback: NEWS HQ

Kommentare sind geschlossen.