Gravenreuth nimmt Berufungsantrag zurück

Mit Rechtsanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth hat schon so mancher seine negativen Erfahrungen gemacht. Er wurde bereits zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und wollte auch die TAZ abmahnen. Die Zeitung hat sich aber erfolgreich vor Gericht gewehrt. Gestern hat Gravenreuth nun auch seinen Berufungsantrag zurückgezogen, nachdem ihm das Gericht scheinbar erklärt hatte, dass es seiner Argumentation nicht folgen könne.

Eigentlich wollte ich zu dem Thema ja nichts mehr schreiben, wäre da nicht heute ein Besucher mit folgender interessanten Suchkombination auf meiner Seite gelandet:

Gravenreuth Zecke -impfstoff -rotglut.org -fastix.de -gravenreuth.blogspot.com

2 Gedanken zu „Gravenreuth nimmt Berufungsantrag zurück“

  1. Das Problem mit mißbräuchlichen Abmahnungen ist längst nicht gelöst, nur, weil GvG verurteilt wurde. Denn die Verurteilung hat mit den von ihm erwirkten Abmahnungen eigentlich überhaupt nichts zu tun. Die Rechtslage besteht weiterhin.

Kommentare sind geschlossen.