Kann dem mal einer das Maul stopfen?

Mal wieder eine Mail bekommen:

Absender: WICHTIGE INFORMATIONEN [abcdcba@freemail.hu]
Betreff: Wichtige Informations-Abschrift fuer die Buergerinnen und Buerger! Uebersandt durch eine fremde e-mail-Adresse! E-mail-Empfang ist hier nicht moeglich!

Text:
Dr. Stoiber und die Verantwortlichen der bayerischen Staatsregierung verstossen eklatant gegen Recht und Gesetz. Sie haben mit sofortiger Wirkung jede Rechtsgrundlage verloren, Bayern zu regieren. Beweis: u.a. anliegender Brief der Huber Land-und Forstwirtschaft GmbH (Daten sind bereits bekannt und der Anlage zu entnehmen) vom 12.O1.2OO7 an die Staatsanwaltschaften, Gerichte und Finanzaemter!

Brief einer kranken Gestalt

OK, Spam. Das Argerliche ist nur, dass dieser Typ jedesmal eingescannte Klageschriften mitschickt. Heute waren es nur 2 MB, bei einer Mail warens aber schon einmal 12 MB. Diesmal ist es eine Anklageschrift:

Hiermit erstatten wir Strafanzeige gegen den illegal im Amt agierenden “Bürgermeister” der Gemeinde D-82438 Eschenlohe Peter Stahr, dgen den derzeit illegal im Amt agierenden “Landrat” vom Landkreis Garmisch-Partenkirchen Harald Kühn, gegen den ehemaligen Landrat vom Landkreis Garmisch-Partenkirchen Dr. Helmut Fischer und gegen den derzeitgen Vorstand der Jagdgenossenschaft Eschenlohe wegen Rechtbeugung, Steuerbetrug und möglicher Beteiligung und Mitwirken (vorausgesetzt, dass eine Tötug von Katharina Huber *08.09.1918 in D-Raboldshausen vorliegt) am Mord an Katharina Huber durch Anton und Elfriede Mangold (Straße, Ort). …

Dann folgen noch weitere 11 Seiten Fließtext zur Anklagebegründung, Ortspläne und die Geburtsurkunde von Hans Georg Huber – noch mit Hakenkreuzstempel drauf.

8 Gedanken zu „Kann dem mal einer das Maul stopfen?“

  1. Warum machst Du dem auch Hakenkreuze auf seine Urkunden…
    🙂
    Es gibt ja so viele Spinner! Ich kannte mal einen der schickte jede Woche ein 40seitiges Telegramm an Franz-Josef Strauss.

  2. Also wenn diese Nervenärsche von der Polizei überwältigt worden sein sollen, wieso bekomme ich dann immernoch mails von denen. Ich verstehe nicht, wieso ich in deren Verteiler stehe, denn ich komme nicht aus Eschenlohe nicht mal aus Bayern, sondern aus Sachsen Anhalt. Die scheinen sowieso absolut unter Realitätsverlust zu leiden. Ich habe mehrfach versucht, den Sinn dieser Mails zu erschließen, aber mein Gehirn schaltet schon nach wenigen Sätzen aus reinem Selbstschutz ab. Gibt es denn keine Möglichkeit sich vor solchen Menschen zu schützen …

  3. Im aktuellen Rundschreiben lässt Hans Georg Huber (offensichtlich an chronischer Langeweile leidender Geschäftsführer der Huber Land- und Forstwirtschaft GmbH, Eschenlohe) stolze 892 Empfänger an seiner etwas wirren Gedankenwelt teilhaben.

  4. ICH BEKOMM den SPAM auch schon – nach ÖSTERREICH!
    Und MIR ist eschenlohe (oder wie der Ort heisst) mehr als egal!!

Kommentare sind geschlossen.