Kletterwand

Seit gestern ist meine eigene Kletterwand endlich fertig. Rund 650 Schlagmuttern habe ich in den fünf Siebdruckplatten (1,25 m x 2,5 m) befestigt, bevor wir diese an die Wand meines Treppenabgangs gebohrt haben. In den Schlagmuttern können dann variabel die Griffe mit M10 Imbusschrauben geschraubt werden. Dazu kommen dann noch jede Menge kleinerer Griffe und Tritte, die mit Spax im Holz befestigt werden. Die Sicherung kann top-rope über drei 14er Gewindestangen mit angeschweißten Ringen erfolgen, die durch die Balken der Zwischendecke gebohrt und auf der Gegenseite mit Kontermuttern gesichert wurden. Jetzt müssen nur noch die Routen geschraubt werden und dann steht den dicken Unterarmen nichts mehr im Wege. Drei Routen gibt es bereits und die blaue Tour fordert im Überhang schon ein wenig Kraft.

Projekt Kletterwand

Nachtrag: Eine ausführliche Baubeschreibung gibt es hier.

10 Gedanken zu „Kletterwand“

  1. Eine Menge Arbeit die sich aber garantiert auszahlt. Sieht schon mal richtig einladend aus. Respekt!

  2. Bin gern dabei 😉 Sehr gern sogar. Sag einfach bescheid wann es bei Dir passt. Dieses WE bin ich in Berlin, dannach find ich schon Zeit.

  3. Hallo,
    sensationell was du da gebaut hast.
    Ich habe vor mir im Keller eine Boulderwand zu bauen und eine Frage an dich. Du hast scheinbar auf eine Unterkonstruktion verzichtet und die Platte direkt an die Wand geschraubt. Wie kommt es dass du die Schrauben der Griffe weit genug versenken konntest und sie nich vor dem entgültigen festziehen an die Hinterwand anschlagen ? Ist die Platte so dick ?

  4. Die Schlagmuttern haben ungefähr 8 mm Gewindegang. Ich habe hinter den Holzplatten eine verputzte Wand. Das was dann übersteht kann sich leicht in den Putz bohren. Wenn Du die Platten direkt an einer Betonwand befestigst, wirst Du auf eine Unterkonstruktion aber nicht verzichten können.

  5. Ich spiele ja seit JAHREN mit dem Gedanken, die Garage außen zu verbouldern. Aber die Griffpreise…

  6. Ja genau die sind grad nicht so billig. Es ist zwar nicht leicht soetwas zu bauen. Kostet sehr viel zeit aber lohnt sich am ende aus. Sieht schonmal fabelhaft aus. Virel spaß noch.

Kommentare sind geschlossen.