Konkurrenz für Bionade?

BionadeDie Firma Bionade aus Ostheim produziert seit 1995 alkoholfreie Erfrischungsgetränke und setzt dabei auf biologischen Landbau und garantiert dies mit dem eigenen Reinheitsgebot:

Getränke, die den Namen BIONADE führen, werden ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Die Zugabe nicht natürlicher Substanzen, die so in der Natur nicht vorkommen, ist streng untersagt.

Die natürlichen Aromen, die bei BIONADE verwendet werden, stammen ausnahmslos von den namengebenden Früchten. Das heißt natürliche Aromen von Litschi, Kräuter und Orange. Sowie Ingwerextrakt und Holundersaft aus kontrolliert ökologischem Anbau.

Die Herstellung erfolgt durch Fermention, wie sie in ähnlicher Form auch beim Bier angewandt wird. Die Produkte von Bionade entwickelten sich schnell zum In-Getränk und in den letzten Jahren ging der Umsatz steil nach oben. So konnte der Absatz von 2004 auf 2006 verzehnfacht werden. Bionade setzt bei der Produktion auch auf Nachhaltigkeit und bezieht die Rohstoffe zum Großteil von Landwirten der Umgebung, was dem strukturarmen Raum Rhön zu Gute kommt.

Bisher war das Produkt quasi konkurrenzlos, was sich jetzt ändern soll. Laut FTD plant der weltgrößte Brauer Inbev durch seine Tochter Beck & Co. in das Geschäft mit Limonade dieser Herstellungsart einzusteigen. Beck?s möchte so dem rückläufigen Bierkonsum entgegenwirken und dies über neue Produkte ausgleichen. So hat man in den letzten Jahren schon ständig neue Mischgetränke in den Markt geworfen, die auch mit Bier nicht mehr viel tun hatten. Laut FTP sollen zwei Geschmacksrichtungen kurz vor der Marktreife stehen: Grapefruit-Litschi und Orange-Pfeffer. Bleibt abzuwarten, ob Beck?s genauso flopt wie Coca-Cola im Jahr 2005 mit ihrem Lifestyle-Getränk „Ipsei“.

Ich persönlich muss ja bei Bauereien wie Beck?s und Warsteiner immer an die Biermösl Blosn denken, die bei deren Bier nur von Bierersatzstoff spricht 😀

via Azrael74

5 Gedanken zu „Konkurrenz für Bionade?“

  1. Achso, Du meinst, weil die Bionadetrinker alle Birkenstock anhaben! Die ungeschützten Achillessehnen verleiten Dich zum reinfahren? Jetzt hab ichs kapiert! 😀

  2. Nicht wirklich. Aber ich habe festgestellt, daß die Kinder von Bionade-Käufern sich gerne mal im Kassenbereich auf den Boden werfen und schreien bis sie rot anlaufen, während die Eltern so kluge Sätze sagen wie: „Lukas-Dorian, ich sehe das gar nicht!“

    Mir ist auch aufgefallen, daß die gerne an der Käsetheke mal fragen, ob die Käsekulturen für den arktischen Ziegenmagerkäse auch wirklich linksdrehend waren.

Kommentare sind geschlossen.