Krankhaft perverse Kontrollfreaks

Der Nackt-Scanner, den ein paar EU-Kontrollfreaks für die Flughäfen der Gemeinschaft zulassen wollen, wird zumindest in deutsche Flughäfen keinen Einzug finden. Bleibt abzuwarten, in welchen Ländern man sich von dem umstrittenen Gerät mehr Sicherheit erhofft und das menschenunwürdige Teil trotzdem einführt. Auch bin ich sicher, dass früher oder später die ersten Bilder oder Videos aus diesem Teil im Netz auftauchen werden.

Ich kann Erwin Pelzig nur zustimmen, wenn er meint, dass sich solche Geräte nur Leute einfallen lassen können, die in der oralen oder analen Phase in der Kindheit eine Störung hatten. Heute sind sie eben krankhaft pervers, wurden zu Kontroll-Onanisten und machen Sicherheitspolitik. Ein Hörbefehl!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Nachtrag: Das war Artikel Nummer 1500!!!

Ein Gedanke zu „Krankhaft perverse Kontrollfreaks“

  1. Pingback: Datenspannerei unserer Kontroll-Onaniesten - datenhafen

Kommentare sind geschlossen.