Ein Gedanke zu „Lesereise hinter Gitter“

  1. Justizskandal? Wieso das denn? Um es mit den unsterblichen Worten Berhard Hoeckers zu sagen. Wir müssen unseren Staat doch vor den bösen Terroristen schützen, Sicherheit gewährleisten! Eine linke Journalistin ist doch per se schon ein Sicherheitsrisiko. Und wenn die dann noch Kontakte zu einer Gruppe unterhält, die vermutlich eventuell irgendwas mit Terror zu tun hat, dann muß sie sich doch nicht wundern, wenn der deutsche Rechtsstaat sich zur Wehr setzt. Ich frage schon lang, warum Journalisten nicht grundsätzlich polizeiliche Meldeauflagen haben.

Kommentare sind geschlossen.