Mach mir den Atze

Irgendwie erinnert mich die Geschichte Folkert Knieper gegen René Walter ein wenig an das gelockte Rumpelstilzchen aus Emsdetten, dessen Namen man nicht nennen darf:

Unlängst bekam der Blogger René Walter eine Abmahnung von Bischoff in Kniepers Namen. Er hatte ein Stillbild aus einem kritischen ARD-Beitrag über Knieper online gestellt. Walter stimmte einem Vergleich zu: Er braucht nichts zu zahlen, darf aber nie wieder ein Knieper-Foto veröffentlichen.

Mehr in der SZ oder gleich bei René

2 Gedanken zu „Mach mir den Atze“

  1. das habe ich heute auch gelesen. Und werde seitdem kein Rezept von der Frau Marion mehr nachkochen.
    Ist zwar an sich eine geniale Idee, zu Geld zu kommen, aber eigentlich ja eine Frechheit, nur zu diesem Zweck eine Website zu betreiben!

  2. Von einer genialen Idee kann da keine Rede mehr sein. Das ist einfach nur gemacht um Abzuzocken. Hoffe die Abmahnerei wird bald ein Ende finden. Gestern abend hab ich einen interessanten Bericht im WDR dazu gesehen. Es wurde gegen Ende der Sendung der Wunsch geäußert, dass die erste Abmahnung kostenlos ist, damit die Profit-/Abzockgier abnimmt. Dem kann ich wirklich nur zustimmen.

Kommentare sind geschlossen.