Mecklenburg-Vorpommern baut Grenzanlagen wieder auf

Rund um den Heiligendamm wird eine neue Mauer errichtet. Ziel ist es, den Tagungsort des Weltwirtschaftsgipfels vom 6. bis 8. Juni zum Polizeistaat zu machen. Mit einem 14 km langen und 2,5 m hohen Grenzzaun wird eine 7 Quadratkilometer große „Demokratiefreie Zone“ errichtet.

Wenn ich mir die Fotos so ansehe, erinnert mich das an Wackersdorf, wo seinerzeit Franz Josef Strauß zusammen mit der DWK den dummen Oberpfälzern und insbesondere den „gspinnerten“ Schwandorfern eine WAA vor die Nase stellen wollten.

Via Verwickeltes