Mehr um die Nachbarn kümmern

Gestern war Helmut Schmidt bei Beckstein Beckmann und ich war überrascht, wie gut in Form “Besterbundeskanzlerallerzeiten” war. Gut gelaunt und geradezu jugendlich präsentierte sich der älteste Kettenraucher Deutschlands, der wohl mittlerweile auch der größte Werbeträger von Pöschl´s Gletscherprise (Schmalzler/ hochdt: Schnupftabak) sein dürfte. Lediglich als Jehan al Sadat, die Witwe des ermordeten Anwar as-Sadat eingeblendet wurde und Helmut Schmidt über den Schellnkönig lobte, wurde der kurzzeitig sentimental. Sadat bezeichnete er als sehr großen Freund und Held, von dem er viel über den Islam gelernt hatte. Direkt danach forderte er mehr Toleranz gegenüber anderen Religionen, schließlich basieren die drei monotheistischen Religionen alle auf dem gleichen Fundament. Den Kirchen gab er eine Mitschuld daran, dass weltweit eine Abneigung gegen alles herrscht, was anders ist.

Und dann gab es noch eine kleine Schelte für die deutsche Aussenpolitik. Man solle sich mehr um die direkten Nachbarn kümmern. Wichtiger als Georgien sei doch für die Deutschen Polen oder Frankreich. Die hätten daher auch mehr Aufmerksamkeit verdient. Eine Natositzung in Georgien abzuhalten empfand er als Provokation gegenüber Rußland und erinnerte daran, dass sich sowas der Warschauer Pakt in Kuba früher nie hätte trauen dürfen.

Alles in allem sah man einen sehr entspannten und offenen Helmut Schmidt, der weit lockerer daherkam als in den vielen früheren Interviews mit Sandra Maischberger. Mit dem Beckmann kann er scheinbar besser. Zum Ende gab es dann noch ein paar Videobotschaften von Gerhard Schröder, Valéry Giscard d’Estaing und Angela Merkel. Dabei war letztere fast ein wenig peinlich anzusehen, reden kann sie einfach nicht.

Wiederholungen der Sendung (wenn auch zu unmöglichen Zeiten) gibt es übrigens einige:

Montag, 22. September, 1.00 Uhr (NDR)
Dienstag, 23. September, 9.35 Uhr (MDR)
Dienstag, 23. September, 0.40 Uhr (rbb)
Freitag, 26. September, 10.15 Uhr (3sat)
Samstag, 27. September, 7.45 Uhr (hr-fernsehen)