Nicht wirklich, oder?

Auf Heise kann man zum Thema Onlinedurchsuchungen lesen:

… Der Jurist verweist an diesem Punkt auf das Scheitern der seiner Informationen nach bisher einzigen von einem Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof genehmigten entsprechenden Online-Überwachung. Bei dem Versuch hätten die Fahnder dem Verdächtigen eine CD in den Briefkasten geworfen, „die aussah wie die Zugangssoftware eines großen Internet-Providers“. Installiert habe der ins Visier Genommene die Software aber nicht.

Also ich weiß ja nicht, was Ihr mit den CDs von AOL, T-Online, Freenet etc. macht, die im Briefkasten stecken. Bei mir landen die immer sofort im Abfall.

via Lawblog

Ein Gedanke zu „Nicht wirklich, oder?“

  1. Damals, nach meinem Beziehungsrelaunch habe ich die Dinger wegen mangelnder Ausstattung als Getränkeuntersetzer verwendet…

Kommentare sind geschlossen.