Noch mehr unwirksame Kontrollen?

Wer ab und zu in den Urlaub fliegt, der kennt die lästigen Gängeleien am Flughafen, die uns vor Terroranschlägen schützen sollen. Mittlerweile weiß jedes Kind, dass man Dinge des Terroristenhausgebrauchs, wie Nagelscheren oder Wasserflaschen, nicht mehr mit in den Flieger nehmen darf. Idiotischerweise werde ich aber am Checkin immer gefragt, ob ich meine Taucherlampe auch brav im Handgepäck mitführe. Denn Taucherlampen darf man nicht im normalen Gepäck aufgeben. Verstehen muss man das ja nicht, wie so viele Sicherheitsbestimmungen, die sich irgendwelche Bürokraten ausgedacht haben. Seis drum, um Probleme zu vermeiden, versuche ich dann auch, mich an alles zu halten, was grad angesagt ist.

Beim Rückflug vom Urlaubsort sind die Sicherheitsmaßnahmen dann meist eh vergessen. Als Frau sucht man sich am Flughafen Hurghada beispielsweise am besten eine Sicherheitsschlange, wo keine weibliche Kontrolleurin ist. Selbst wenn der Metalldetektor dann piepst, wird man einfach weitergewunken. Kein arabischer Mann würde sich trauen, eine Frau abzutasten. Richtig lächerlich ist es dann, wenn der Tauchbuddy die Wasserflasche aus dem Hotel auf einmal im Flieger aus dem Rucksack zieht. Aus eben dem Rucksack, der eine Stunde vorher zweimal unbeanstandet durch das Röntgengerät geschoben wurde.

Und weil man am Flughafen in Amsterdam trotz aller Vorsichtsmaßnahmen den Sprengstoff nicht entdeckte, den ein junger Nigerianer bei der Landung in Detroit zünden wollte, kriegen wir jetzt gleich wieder neue Sicherheitsbestimungen:

Air Canada indes veröffentlichte eine Erklärung, nach der es Fluggästen eine Stunde vor der Landung nicht mehr gestattet werden soll, ihren Sitzplatz zu verlassen oder Zugang zu ihrem Handgepäck zu haben. Auch dürften keine Gegenstände mehr auf dem Schoß aufbewahrt werden.

Damit ist dann wirklicher Terror vorprogrammiert, nämlich dann wenn Mütter nicht mehr mit ihren Kindern aufs Klo dürfen. Und je mehr die Amis am Rad drehen, desto mehr Erfolg haben die Terroristen. Ein ganzes Land in Panik ist doch fast noch wirksamer als ein abgestürztes Flugzeug.

6 Gedanken zu „Noch mehr unwirksame Kontrollen?“

  1. Bei allem Respekt vor dem ehrenwerten Willen den Menschen trotz dieser “Sich-selbst-ins-Paradies-Beförderer” ein möglichst sicheres Reisen per Flugzeug zu ermöglichen, diese ganzen Sicherungsmaßnahmen sind Aktionismus in Reinkultur. Als nächsten kommt womöglich noch, dass man sich eine blickdichte Kapuze beim Betreten des Flugzeugs aufziehen muss. *kopfschuettel*

  2. Wie hat doch mal (witzigerweise) just ein berühmter Amerikaner gesagt?

    “Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.”

    Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen…

  3. Pingback: News, Tipps und Trends rund ums Internet und Web 2.0 sowie Privates vom Torsten
  4. Dass Taucherlampen ins Handgepäck gehören ist meines Wissens eine Maßnahme, um eine evtl. unabsichtlich eingeschaltete Lampe nicht im Gepäck schmoren zu lassen. Da die Lampen sehr viel Wärme erzeugen, könnte das zu einem Brand im Gepäckraum des Flugzeugs führen. Mit abstrichen für mich verständlich. Ich nehme normalerweise auch noch das Leuchtmittel (Birne) raus! Das ist auch hier beschrieben: http://www.taucherlampen.de/download/fliegen.pdf oder auch hier http://www.gibu.de/gibudive/Daten/LBA.DE%20%28Taucherlampen%29.pdf

    Allerdings hast Du komplett recht, was die Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen betrifft. Es wird überwiegend sehr lax damit umgegangen!

  5. Muss mir dringen eine neue Couch kaufen, da meine alte jedes mal verächtlich knarrt, wenn man sich drauf setzt. Meine 2 Katzen machen immer das Wohnzimmer und natürlich auch die Couch unsicher, das hinterlässt leider deutliche Spuren. Nun möchte ich das meine neue Couch nicht nach 1 Monat aussieht, als wär sie schon 1 Jahr alt und bin auf der suche nach einer Couch mit einem strapazierfähigen Stoffbezug. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Haustieren und kann mir einen bestimmten Stoff empfehlen?

  6. Da die Firma scheinbar nichts taugt, die Du verlinkt hast (warum bist Du sonst auf der Suche nach einer Couch?), habe ich den Link zu Deiner Designer-Couchfirma mal sicherheitshalber entfernt. Nicht dass da jemand einkauft.

Kommentare sind geschlossen.