Nur acht Ausländer

Dachte ich bis eben noch, man kann nicht noch peinlicher sein, als es die CSU damals in Nabburg war und aktuell in Schwandorf ist, wurde ich eben eines Besseren belehrt. Bei Matthias habe ich nämlich ein Video entdeckt, das Christian Ulmen alias Knut Hanson in Chamerau mit Friedrich Herold gedreht hat. Der war dort bis März Bürgermeister und läßt es in diesem Video (leider nicht mehr online) richtig krachen.

„Wenn eines Tages ein Bus voller Türken im Ort ankäme, würde keiner eine Wohnung vermietet bekommen.“ Dafür sorge er persönlich. „Für solche Fälle gibt es nämlich eine Kasse in der Gemeinde, aus der die leer stehenden Wohnungen ein halbes Jahr bezahlt werden.“ (AZ)

Mehr in der Mittelbayerischen.

12 Gedanken zu „Nur acht Ausländer“

  1. schon ein bisschen bedenklich was der mann sagt. ich vermute mal ein schauspieler. sojemand wird doch ernsthaft gewählt…

  2. dieser mann ist, ohne umschweife gesagt, ein alkoholiker! Das war er schon immer und in den letzten 2 jahren hat er seine sucht mehr oder weniger offen praktiziert. es ist peinlich, dass ein solcher mensch seine wähler überzeugt, indem er ihre zeche übernimmt o.ä. blamabel, aber das wahlergebnis kam dadurch zustande, dass er in den ersten 6jahren einiges in die wege geleitet hat, straßenbautechnisch, usw. und er somit keinen gegenkandidaten hatte. leute, die ihm nun keine stimme gegeben haben, seinen namen aber auch nicht durchgestrichen bzw einen alternativen kandidaten draufgeschrieben haben wurden unbewusst ebenfalls zu seinen wählern, so will es das bayerische wahlrecht!!!

  3. @Lele: Das ist immer das Problem, wenn der Bürgermeister nur ehrenamtlich ist. Dann erklären sich manchmal eben nur solche Leute bereit.

  4. Pingback: Offenbart CSU-Bürgermeister rechtsextreme Gesinnung?! | Sajonara.de - Internetmagazin
  5. Pingback: Rivva und der Frieder Herold - Ansichtssachen
  6. Pingback: 320 Zeichen… » knut hansen und der bürgermeister - müssen einfach langen
  7. … und dann steht in der Mittelbayerischen Zeitung: Herold verneint: „Habe ich nicht gesagt.“ Dumm nur, das es die 4 schönen Videos gibt.

    Es ist doch immer wieder herrlich anzusehen, wie sich die Leute zum Depp machen (und/oder sagen, was sie tatsächlich denken), wenn eine Kamera läuft. Borat hat das in Amerika ja schon immer wunderschön gemacht. Manchmal ist es allerdings sowas von peinlich, daß es beim Zusehen schon weh tut. Aber die grinsenden Gesichter der beiden Helden, als sie „Pyramida“ erklärten, sind doch herrlich und von tiefer Sachkenntnis gezeichnet. Mei, so samma halt.

    Ich freue mich schon auf die nächsten Zipfel, die Knut vor die Flinte laufen.

    (P.S.: Das mit dem nachträglichen Editieren funktioniert prima!
    Geht leider nicht bei Videos, Herr Bürgermeister. )

  8. Pingback: StoiBär » Blog Archiv » Gaider is breaking news?

Kommentare sind geschlossen.