Paris Hilton schon wieder frei

Gerade mal drei Tage war die blonde Pornodarstellerin und Hotelerbin im Knast. Für die Entscheidung seien medizinische Gründe ausschlaggebend gewesen. Welche das sein sollen, wurden aber nicht verkündet. Statt im Gefängnis muss Paris Hilton jetzt die restlichen 40 Tage mit einer Fussfessel in ihrem Haus verbringen. Stubenarrest statt Knast, weil sich das Püppchen im Gefängnis schlecht fühlt. Bei n-tv findet sich noch das hier:

Den Vorwurf einer Sonderbehandlung wies der Polizeisprecher zurück. Jeder andere Gefangene wäre in einem vergleichbaren Fall auch so behandelt worden, versicherte er, „ganz sicher“. Zudem sei Hilton rechtlich nach wie vor in Haft. „Sie ist nicht entlassen worden, sie ist überstellt worden“, sagte er. „Sie wird ihre Strafe daheim abbüßen.“ Weil die Polizei den Ankunfts- und den Entlassungstag mitrechnet, verbleiben 40 Tage für den Hausarrest.

Keine Sonderbehandlung. Aha. Alles klar. Möchte mal wissen, was passiert, wenn sich die anderen Häftlinge jetzt auch schlecht fühlen.

5 Gedanken zu „Paris Hilton schon wieder frei“

  1. Sehr schlau! Hätte ich auch so gemacht. Hungerstreik und so :mrgreen:
    Tja, die Videos kann ich leider nicht sehen. Quicktime Error kommt bei mir. Keine Ahnung, woran es liegt. Männliche Wesen sind zur Zeit bei mir nicht greifbar und ich habe nicht so viel Ahnung von solchen Sachen. *g*
    Videos laufen bei mir normalerweise im Windows Media Player, mit Irfan View oder im RealPlayer … mit Quicktime mache ich sonst nichts. Aber ich habe das gleich aufgegriffen 🙂

  2. Ach du meine Güte ist das doof. Dabei hätte sie doch eigentlich so viel Geld mit der Live-Übertragung verdienen können. Und ich dachte immer, die Frau sei nur aus aufs Geld. Tsts – wie man sich täuschen kann.

  3. Gerade lese ich, dass sie heute einen Termin beim Haftrichter hat. Das ist der Richter, der sie ursprünglich verurteilt hat. Weil sich halb Amerika schon beschwert, dass sie aus wirtschaftlichen und rassistischen Gründen eine Vorzugsbehandlung erhält.

  4. Ich höre immer „Erbin“. Irgendwie will ich aber nicht glauben, das diese Partybumse irgendwann das Imperium ihres Vaters leitet.

  5. Pingback: NEWS HQ

Kommentare sind geschlossen.