Pocher go home

Oliver Pocher soll Ende Oktober ja Manuel Andrack bei Harald Schmidt ersetzen. Das Erste möchte sich so den privaten Unterschichtensendern angleichen und das Niveau ein wenig nach unten drücken. Stefan Niggemeier hat für die FASZ schon über den Komiker geschrieben, der jede Pointe versaut, weil er vorher schon selbst darüber am meisten lachen muss. Pocher war am Montag auch noch mit seinem Bühnenprogramm im Fernsehen und darüber hat Ute sich dann ein paar sehenswerte Gedanken gemacht.

[sevenload lt5ZHAq]