Polizei nimmt Geruchsproben

Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft hat bestätigt, dass von mehreren G8-Gegner Geruchsproben genommen worden sind. Mit Hilfe der Geruchsproben sollen besonders abgerichtete Hunde Tatverdächtige wiedererkennen. Erwähnenswert dabei vorallem die schlichte Bemerkung der Tagesschau zu diesem schweren Eingriff in die Grundrechte:

Die Abnahme von Geruchsproben war bisher als Überwachungsmethode der ehemaligen DDR-Staatssicherheitsbehörde (Stasi) im Fall von Dissidenten bekannt.

Alles klar?

4 Gedanken zu „Polizei nimmt Geruchsproben“

  1. Stelle mir gerade vor, wie es wohl wäre, wenn tausende Demonstranten freiwillig eine „Geruchsprobe“ abgeben.

Kommentare sind geschlossen.