Post von Atze Schröder

Heute habe ich Post von Atze Schröders Management bekommen und wurde unter Hinweis auf ein Zeitungsurteil aufgefordert, einen meiner Berichte zu entfernen. Darin war der echte Name (ohne Foto) von Atze Schröder genannt. Obwohl das Urteil gegen die Zeitung nicht rechtskräftig ist und auch nur diese eine Zeitung betrifft, nehme ich den Bericht raus. Derzeit finden sich ca. 85.000 Einträge bei Google, wenn man nach dem echten Namen sucht, da ist mein Eintrag nicht so wichtig.

Wen es interessiert: Beim deutschen Patent- und Markenamt kann man sich anzeigen lassen, wer der Inhaber der Marke Atze Schröder ist.

Nachtrag: Bitte verwendet den echten Namen von Atze Schröder nicht, ich muss es sonst entfernen.

11 Gedanken zu „Post von Atze Schröder“

  1. Sehr unnötig. Naja. Mehr als 3 Menschen auf einem Haufen nennt man Herde. Und hat schonmal jemand ein Patent gesehen, daß auf ne Herde läuft? 😉

  2. Pingback: Jetzt treibt Atze Schröder es zu weit - 3-Bein
  3. Pingback: Atze Schröder - wie heißt er wirklich? « Man of the World
  4. Na, dann fahndet doch mal im Internet nach dem Deutschen Meister im Geräteturnen von 1982. Diesen Hinweis findet man freundlicherweise bei RTL. Verklagen, den Laden.

  5. Pingback: Das Leben als solches… (reloaded) » Atze Schröder®
  6. Tja, das zeugt auch von einer impertinenten Arroganz des … Ich kenne seinen Namen, er klingt ja eher nach Benedektinermönch aus Bayern – weswegen ich mich auch zunächst vor Lachen …
    Das ist ein COMEDIAN, der ständig Witze meint‘ zu machen …
    ATZE Schröder ist genauso ÄTZEND wie der GASKANZLER Gärhard Schröder

Kommentare sind geschlossen.