Ratschläge für Blogger – die nächste Runde

Vor drei Wochen hatte Dirk Olbertz schon einen Versuch gemacht, Kleinbloggersdorf das richtige Verhalten zu lernen. Sein Versuch ging aufgrund seiner widersprüchlichen Anweisungen ziemlich in die Hose und wir hatten alle unseren Spaß damit.

Robert Basic versucht nun erneut, die wichtigsten Regeln in einem Beitrag zu sammeln. Allerdings werden bei ihm aus den sechs Geboten nach Olbertz eine Aufstellung mit 25 Blog-Sünden, deren Vermeidung er als hilfreich für den eigenen Blog erachtet. Immerhin kann ich mit seinen Psalmen weit mehr anfangen, als mit den Punkten vom Blogscout-Betreiber. Er geht weit mehr auf Detailfragen ein und weniger auf die generelle Philosophie von Web 2.0. Wohlwissend, dass solche Listen immer viel Stoff zur Diskussion bieten und einige ihm wohl nicht zustimmen werden, rudert er bereits vor dem ersten Satz ein wenig zurück:

Man muss nun weiß Gott nicht alle Punkte Wort für Wort beachten, es dient mehr als Sammlung, als Anregung, bestimmte Dinge abzustellen, die einem selber wichtig sind. Und das werden wohl kaum alle Punkte sein;) So, Kinder, auf zur Predigt, Buch Blogesis, Psalm 42

Auf jeden Fall sollte man sich die Sammlung mal zu Gemüte führen. Vielleicht erkennt ja der ein oder andere doch noch eine eigene Sünde, die ihm bisher nicht bewusst war.

4 Gedanken zu „Ratschläge für Blogger – die nächste Runde“

  1. wenns rege und kontrovers diskutiert umso besser. Aber, man muss manch einen Blogger vor sich selbst schützen, indem man in daran hindert, jeden Hinweis Punkt für Punkt zu befolgen im wahrsten Sinne des Wortes:))

Kommentare sind geschlossen.