Richter ohne Ahnung

Warum entscheiden eigentlich in Deutschland immer Leute über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben? Jetzt hat also das Oberlandesgericht in München entschieden, dass es verboten ist, auf Seiten mit Fotos zu verlinken, wenn der Verlinkte nicht ausdrücklich zugestimmt hat. Gehts noch? Kann dem Richter mal jemand zeigen, was Internet eigentlich ist? Wie wärs mit einem Spendenkonto, damit wir dem Herrn einen Kurs bei der VHS zahlen können? Internet für Senioren oder so.

Leute entfernt mal ganz schnell Euere Links auf Marions Kochbuch. Wenn das der Knieper mitkriegt, seh schon die nächste Abmahnwelle auf uns zurollen!

OLG München – 18. Zivilsenat (Pressesenat) Urteil vom 26. Juni 2007 AZ: 18 U 2067/07

via R-Archiv

5 Gedanken zu „Richter ohne Ahnung“

  1. Wen wollen die denn da alles abmahnen? Dann müsste ja praktisch fast jede existierende Internetseite abgemahnt werden! Lächerlich …

  2. Das war ein Oberlandesgericht. Im Grunde genommen können wir unsere gesamte Justiz einstampfen. Sollte es in diesem Land eine Revolution geben ist einer der wichtigsten Punkte unsere Richter und Staatsanwälte alle mit einem Besen zu bewaffnen und sie die Straßen kehren zu lassen. Das können sie zwar auch nicht, aber der Schaden ist kleiner.

    Eigentlich müsste man solchen Richtern mal am frühen Morgen einen Hausbesuch abstatten und ihnen sage, was man von ihnen hält. Alleine der Schreck das sie nicht im luftleeren Raum existieren, würde schon ausreichen um sie wach zu machen.

  3. Als “einfacher” User bin ich jetzt natürlich irritiert! Soll ich sämtliche Links mit Bilddateien (also alle Links) aus meinem Blog entfernen? Ich habe die Links doch nicht wegen den schönen Bildern angegeben, sondern als Quellenangabe für meinen Blogeintrag. Das ist doch alles totaler Käse …

  4. Bei der Gelegenheit fällt mir immer das Landgericht Hamburg ein.

    Was aus der Ecke schon alles in Sachen Internet gekommen ist, kam mir schon manchmal komisch vor.

    Stichwort Forenhaftung und dieses oft missverstandene Linkurteil auf das sich die ganzen nutzlosen Disclaimer beziehen. Fallen jemandem weitere Urteile ein?

Kommentare sind geschlossen.