Schimon Peres

ist neuer Staaatspräsident von Israel. Der ewige Zweite ist nun seit 48 Jahren Mitglied der Knesset und war während dieser Zeit mehrmals Minister. Zweimal wurde er als „Nachrutscher“ für kurze Zeit zum Ministerpräsidenten. Die entscheidenden Wahlen hat er aber immer verloren. Diesmal wählte man ihn direkt ins höchste Amt Israels und er tritt damit die Nachfolge des mutmaßlichen Vergewaltigers Mosche Katzaw an. Zusammen mit Jassir Arafat und Jitzhak Rabin hat Schimon Peres im Jahr 1994 den Friedensnobelpreis erhalten. Ansonsten ist er ein Verteidiger der israelischen Mauer Sperranlagen zum Westjordanland und streitet bis heute den türkischen Genozid an den Armeniern im Jahr 1915 ab.