Schmalzlocke statt Glos?

Ich mein, dass Michel Glos keine Ahnung von Wirtschaft hat, war von Anfang an bekannt und machen wollte er den Job ja nie. Notgedrungen sprang er ein, als Edmund Stoiber seinerzeit Muffensausen bekam. Jetzt wirft unser “Handy ist schon viel“-Minister hin und gleich werden fleißig die nächsten Notlösungen für das Amt präsentiert. Bei aller Begeisterung für eine Verjüngung im Kabinett. Ob ein 37-jähriger als Wirtschaftsminister die notwendige Erfahrung mitbringt, wage ich mal zu bezweifeln. Allerdings: Sollte Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg wirklich Wirtsschaftsminister werden, würde vielleicht was in Sachen Altbauisolierung vorwärts gehen. Schließlich soll doch die Familie auch was vom Konjunkturpaket abbekommen, oder? 😉

4 Gedanken zu „Schmalzlocke statt Glos?“

  1. Ja, is klar mit 37 und sonem langen Namen ist man natürlich automatisch nicht geeignet. Und dann noch der Stiefvater, uiuiuiuiuiui!

  2. Pingback: Von und zum Wirtschaftsminister « Carls Weblog. Jetzt noch mehr Katzenbilder!
  3. Pingback: StoiBär » Blog Archiv » Das hat man davon …

Kommentare sind geschlossen.