Spaßbremse im Arbeitsspeicher

Dass Windows Vista nicht richtig viel taugt, hat sich mittlerweile wohl rumgesprochen. Die fehlende Hardwareunterstützung, der hohe Speicherverbrauch und die Inkompatibilität mit alten Programmen sind wohl die größten Spielverderber. In der Süddeutschen gibt es heute eine schöne Zusammenfassung der nervigsten Merkmale und ein Satz trifft meine Ansicht voll:

Kritiker sehen in Vista bereits den Nachfolger von Windows Millennium, eine Windows-Version aus dem Jahr 2000, die sich nie durchsetzen konnte.

Ein Gedanke zu „Spaßbremse im Arbeitsspeicher“

  1. Hab mich auch schon oft über den hohen Speicherverbrauch gewundert, und nach ein bischen graben stellte sich raus: Es ist ein Feature! und hört auf den Namen SuperFetch.
    Obs jetzt gut oder schlecht is sei mal dahingestellt, blöd ist bloß daß der Wert der im Taskmanager angezeigt wird jetzt noch weniger aussagt als im XP

Kommentare sind geschlossen.