Schlagwort-Archive: Bahnstreik

Zitat des Tages

Heute von Spießer Alfons

Was würde passieren, wenn 1000 Lokführer vier Wochen lang streiken? Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft würde zerplatzen wie eine Seifenblase, und wir alle würden die Folgen spüren und mehr oder weniger Schaden nehmen.

Was würde passieren, wenn alle Kreativdirektoren in deutschen Werbeagenturen ein halbes Jahr lang streiken? Keine Sau würde es überhaupt bemerken.

Ein Lokführer verdient 1500 Euro netto bei Arbeit am Wochenende und in der Nacht. Ein Kreativdirektor bekommt das Doppelte und Dreifache.

Bahnstreik

Jetzt streiken sie also mal richtig. Nachdem Herr Mehdorn die GdL wochenlang nur hingehalten und diese ihre Streiks immer wieder verschoben hatte, macht Herr Schell nun also ernst. Der Bahnvorstand lernt es ja wohl aber auch scheinbar nicht anders. Mehrmals hat Herr Mehdorn ein neues Angebot versprochen und die GdL ihre Streiks daraufhin wieder ausgesetzt. Da die Angebote aber kein wirkliches Entgegenkommen waren, zieht die GdL jetzt ein wenig an und streikt heute den ganzen Tag. Natürlich hat die Bahn dann gestern wieder ein neues Angebot für kommende Woche in Aussicht gestellt und gehofft, den Streik noch verhindern zu können. Nun beschweren die sich, dass die Streiks nicht abgesagt wurden. Wie oft meinen denn die, funktioniert sowas? Da hätten sie mal lieber die Gewerkschaft die letzten Wochen nicht für dumm verkaufen sollen.

Streiks sind in unseren Nachbarländern keine Seltenheit, nur in Deutschland sind wir einfach in den letzten Jahren keine Streiks mehr gewohnt. Zu lange haben sich die Arbeiter und Angestellten von der Jammerei der Arbeitgeberverbände einlullen lassen. Für den Streik der GdL habe ich daher vollstes Verständnis.

Währenddessen haben scheinbar die ersten Lokführer eine Abmahnung von der Bahn bekommen. Abmahnungen, die wohl kaum Bestand haben dürften, da es sich um einen regulären Tarifstreit handelt und Streiks da legitim sind.