Schlagwort-Archive: SEO

Sechs Wochen fisch-fotos.de

Zeit für ein kleines Fazit. Mit dem Langnasenbüschelbarsch ging es Ende November 2008 los. Seitdem habe ich 48 Artikel gepostet und dazu sage und schreibe einen Kommentar bekommen. Wobei es nicht daran liegt, dass die Besucher fehlen würden. Dank der Hilfe von ein paar freundlichen Bloggerkolleginnen und -kollegen habe ich bereits einen Pagerank von drei bekommen und bin für viele Spezies auf Seite eins bei Google. Für den Begriff “Fischfotos” bin ich auf Platz drei, lediglich an manchen relevanten Suchbegriffen, wie Fischfoto, Fischbild bzw. Fischbilder fehlt es noch. *klopf, klopf*


Kein Wolperdinger, sondern ein Stachliger Teufelsfisch (Inimicus didactylus)

Und so trudeln pro Tag im Schnitt rund 60 Besucher ein. Ein wenig AdSense wurde auch geklickt und mit bisher 2,34 Dollar hat das Blog echt Potential, mich reich zu machen. 15 Klicks bei rund 6000 Einblendungen, davon träumt man doch, oder? 😉 Aber es ist ja ein reines Hobbyprojekt und was ich mittlerweile schon bei der Bestimmung der Spezies gelernt habe, war den Aufwand auf jeden Fall wert.

Meine anfängliche Postingfrequenz von zwei Tagen werde ich bis zum nächsten Tauchurlaub im Juni nicht durchhalten können. Zwar habe ich noch genügend passende Fotos, aber die Bestimmung von Röhrenwürmern und Krebsen ist schon eine Nummer heftiger, als die von Delphin oder Manta. Bis Ende Januar sind die Beiträge aber schon geschrieben und vielleicht habe ich ja noch Gelegenheit in unseren heimischen Tümpeln ein Aufnahmen zu machen – falls denn das Eis mal wieder wegtaut.

Seriöse SEOs spammen nicht

So so, Ihr habt also meine Domain analysiert:

Bei diesem Google Update ist Ihre Domain von Pagerank 5 auf Pagerank 2 gefallen. Dies ist ein deutliches Anzeichen dafür, das Google den “Wert” Ihrer Seite heruntergestuft hat.

Da habt Ihr aber nicht richtig geprüft, ich bin nämlich auf eine “Null” gefallen. Und ehrlich gesagt, ist es mir schnurzpiepegal.

Wen es interessiert – dieses SEOGenie kommt aus Schweinfurt und betreibt natürlich eine Limited in UK. Hier der ganze Text der Spammail:

Seriöse SEOs spammen nicht weiterlesen

AdSense fliegt raus

Eine ganze Weile spiele ich schon mit dem Gedanken, konnte mich aber bisher noch nicht überwinden. Jetzt hat Boje es vorgemacht und ich werde seinem Beispiel folgen: AdSense fliegt hier raus. Die Sidebar und Einzelartikel sind ab sofort erstmal wieder werbefrei. Lediglich in manchen alten Artikeln finden sich noch Banner, die ich mal zusätzlich reingemacht habe. Da es aber sowieso nur Artikel sind, die über die diverse C-Promis handeln, wird das den wirklich interessierten Besucher nicht weiter stören. Ehrlich gesagt bin ich zu faul, 900 Beiträge zu kontrollieren.

Was sind die Gründe? Einerseits möchte ich schon die ganze Zeit Platz für diverse andere Spielereien in der Sidebar sparen. Ausschlaggebend war aber vorallem das Verhalten von Google. Die Abstrafung der Seiten, die Links verkaufen (bei mir wegen Trigami) nach dem Motto “Du sollst keine anderen Götter neben mir haben“, nervt mich gewaltig. Zwar geht es mir mittlerweile am Allerwertesten vorbei, ob mein eigener Pagerank statt auf fünf eben auf null ist. Trotzdem macht Google immer mehr auf Microsoft und spielt seine Marktmacht in einer Weise aus, die nicht gut für uns alle ist.

Daher werde ich mein Internetverhalten jetzt ein wenig googlefreier gestalten und so fliegt AdSense hier eben raus. Für den Feedreader bin ich bereits auf der Suche nach einer geeigneten Alternative und mein GMail-Konto werde ich demnächst auch aufgeben. Analytics ist ja sowieso schon länger raus. Bei der Suchmaschine werde ich Google wohl nicht so recht entkommen, für die Suche in Blogs verwende ich sowieso schon Blogato.

Mit Trigami werde ich weitermachen. Da habe ich mir aber einige grundlegende Änderungen überlegt, die ich die nächsten Tage noch bekanntgeben werde.

Wenn Referers richtig pushen

Mit meinen Zugriffzahlen ging es die beiden letzten Wochen teilweise ordentlich nach oben. Im Normallfall verirren sich im Schnitt 500-700 Besucher pro Tag zu mir. Am 24.10. und am 31.10. kamen dann die beiden ersten Spitzen. Grund waren jeweils Links von Robert Basic. Einmal wegen dem Beitrag zum Holiday Inn, einmal wegen Nina Hagens Ausraster. Diese Anstiege flauten dann aber am nächsten Tag bereits wieder ab. Wenn Referers richtig pushen weiterlesen

Google, das war ja wohl nichts

Das Pagerankupdate ist durch und ich bin von 5 auf 3 runter. Klar, ist es einem andersrum lieber, letztendlich wurden aber viele Seiten abgestraft. Prinzipiell finde ich es auch nicht einmal übel, wenn Links aus Linkverzeichnissen abgewertet werden. Bei Linklift und Trigami zeigt sich aber, dass Google voll nach der Devise “Du sollst keine anderen Götter neben mir haben” handelt. Will heissen: “Du kannst schon Werbefläche an andere verkaufen, musst aber dann damit leben, wenn wir Dich abwerten.”

Damit kann ich leben, denn Besucher sind mir wichtiger als der Pagerank. Außerdem spielt Google bei mir seit drei Monaten sowieso nicht mehr die erste Geige, was die Besucher angeht, die über Suchmaschinen kommen. Wenn ich aber überschlage, wie meine anderen Blogs bewertet werden, kann ich nur den Kopf schütteln und feststellen, dass der Pagerank eigentlich keinerlei Aussagekraft hat. Gerade bei Blogs ist sowieso die Technoratiauthority wesentlich aussagekräftiger. In der Zukunft könnte auch Benedikts Metaroll eine wichtige Rolle spielen.

StoiBär Visits 09/2007: 21550 – Technoratiauthority: 186 – Pagerank: 2
Campingtest Visits 09/2007: 1550 – Technoratiauthority: 3 – Pagerank: 3
Concordia Wernberg Visits 09/2007: 900 – Technoratiauthority: 3 – Pagerank: 3
Hüthaus Visits 09/2007: 620 – Technoratiauthority: 13 – Pagerank: 3
LAN Shooters Neusath Visits 09/2007: 400 – Technoratiauthority: 4 – Pagerank: 3
Neusath Visits 09/2007: 310 – Technoratiauthority: 4 – Pagerank: 3

Für die Radseite habe ich seotechnisch vor Zeiten schon etwas unternommen. Die anderen Seiten werden nur untereinander verlinkt.

Das Ende von Google?

Langsam wird es mir unheimlich, was meine Statistik so auswirft. War es früher so, dass über 90% der Besucher aus Suchmaschinen über Google kamen und sich die große Masse die restlichen zehn Prozent teilten, hat sich das nun (zumindest bei mir) geändert. Waren im August Google und Abacho schon gleich auf, ist nun Abacho im September zum Primus geworden. Und 6200 Besucher in knapp vier Wochen sind ja nicht gerade wenig. Beobachtet Ihr auch so etwas?

Abacho vor Google

In China steht Google übrigens schon länger auf verlorenem Posten, wie man bei Robert lesen kann.

Liebe Backlinkjäger

Jeder hätte gerne viele Backlinks auf seine eigene Seite. Dafür kann man in der Kommentarfunktion seine Webseite eintragen. Ich habe in meinem Blog deswegen auch das Nofollow-Attribut deaktiviert. Wenn allerdings jemanden zum ersten Mal auf meine Seite kommt, und dann das hier schreibt:

…ist ja kommisch, diese m-ail habe ich schon im August 2006 bekommen.

dann behalte ich mir vor, den Link zu entfernen. Backlinks auf Sexseiten werden übrigens auf jeden Fall entfernt, da könnt Ihr schreiben, soviel Ihr wollt. Reine SEO-Links fliegen auch raus. Mit Werbung für Geschäftsseiten halte ich es nach Gutdünken, je nachdem, wie gut ich die Firma kenne oder ob mir das Produkt gefällt.

Nachtrag: In letzter Zeit häufen sich Kommentare mit Deeplinks auf Shopseiten als Linkadresse (Stichwort: Bernd Sonnensegel). Diese biege ich zukünftig rigoros auf diesen Beitrag um.