Tauch doch!

Logo Tauch doch!

Eigentlich ist ja das Tauchernet erste Anlaufstelle, für Infos zu Tauchbasen, Tauchplätze und Tauchshops. Ich hab dort auch schon diverse Beiträge verfasst, mich aber immer wieder mal geärgert. Berichtet man über eine Tauchbasis schlecht (die Note vier ist schon schlecht), muss man seinen Beitrag per Fax (!) bestätigen. Einmal habe ich über eine Basis, zu der es schon viele Einträge gibt, nur ein paar Zeilen geschrieben. Da wurde dann mein Beitrag abgelehnt, weil er zu wenig Infos hätte. Auf eine Antwort zu meiner Mailnachfrage warte ich noch heute. Bei den Beiträgen hat man oft den Eindruck, dass sie nicht von neutralen Gästen, sondern von Freunden der Betreiber geschrieben wurden. Dazu sind Tauchbasen in falschen Regionen eingruppiert und das Forum schlichtweg eine Katastrophe was die Bedienung angeht. So ist der Entschluß gereift, ein zusätzliches Blog zu beginnen.

Unter der Domain tauchdoch.de gibt es ab sofort Tauchberichte aus der Region und dem Rest der Welt. Zwar sind die meisten meiner Tauchgänge bisher an Plätzen gewesen, die nicht gerade wenig frequentiert sind, aber auch bei uns in der Gegend springe ich gelegentlich ins Wasser und die Suchaktion im Paradies bei Floß am vergangen Samstag war auf jeden Fall ein Schmankerl. Zu den Tauchplätzen wird es jeweils eine kleine Karte und dazu auch Fotos geben.

Als Theme habe ich erstmal das nagelneue Iowa pro von Webfunk verwendet. Die Möglichkeiten der Konfiguration sind schier gigantisch. So kann man beispielsweise Sidebar und Footerbereiche für die Hauptseite, Beiträge, Seiten, Suchseiten und Archive per Widget getrennt einstellen. Allerdings bedeutet das auch ein Mehr an Arbeit und das Theme ist über 2 MB groß. Es wird sich zeigen, ob die Performance auf Dauer zufriedenstellend ist oder ob die Geschwindigkeit des Blogs einbricht und ich ein anderes Theme nehmen muss.

Und hier gehts zu Tauch doch!

PS: Übrigens arbeitet Hüttenhelfer Alin gerade an einer Seite über Tauchschulen und gerne helfe ich ihm dabei mit Tauchfotos aus.

6 Gedanken zu „Tauch doch!“

  1. Leider tauche ich selbst nicht und habe es auch nicht vor zu tun. Dennoch viel Erfolg und das sich das Blog möglichst schnell wie gewünscht entwickeln möge.

  2. Besten Dank für die Erwähnung, mit der Performance kann ich dich beruhigen. Zum einen enthält das Theme eine ganze Menge Bildmaterial für die Beispielgalerien, zum anderen wird vom mitgelieferten Quelltext immer nur ein Teil verwendet, da man ja entweder Widgets nutzt, oder es bei den Basis-Inhalten der Sidebar bleibt. Damit wird immer nur die Hälfte von dem benötigt, was Quelltextmäßig im Ordner liegt und der Gesamtverbrauch im Frontend, also auf der Seite selbst nimmt sich mit Themes ohne Optionen nicht wirklich viel.

    Beste Grüße und viel Erfolg, Markus

  3. Die wirkliche Performance wird durch die Datenbank gezogen, und da macht ein Template (im Normalfall) nicht viel bis garnichts. Ich stelle eher fest das WordPress bei mir ganz schön absackt. In einem Beitrag mit 100 Kommentaren braucht die Seite ungecached gute 3 Sekunden für die Abfrage, in meinem Kommentar-Archiv wo ich alles zu Avenue gesammelt habe ging das mit WP2.6 in der gleichen Zeit, nur waren es dort 10mal soviele Comments 😉 Hab bei Frank Bueltge gelesen das von WordPress eine Mindestanforderung an den Server-RAM von 32MB gestellt wird damit alles korrekt fungiert, noch ein paar Plugins und ein Theme, dann wirds langsam eng …

Kommentare sind geschlossen.