Türkeiurlaub? Nein danke!

Wer die Nachrichten derzeit verfolgt, kann leicht zu diesem Schluss kommen. Die Rechtssprechung in der Türkei ist ja schon immer ein wenig sonderbar und Gefängnisse wie dort gab es bei uns im Mittelalter und dann nochmals für ein paar Jahre im vergangenen Jahrhundert. Darum mein kleiner Ratgeber für den, der trotzdem in die Türkei reisen möchte:

1. Nimm nie Dein pupertierendes Kind mit

2. Sammle keine Steine am Strand oder anderswo und nimm die schon gar nicht mit nach Hause

3. Erwähne nie den Völkermord (Genozid) der Türken an den Armeniern im Jahr 1915 oder rede darüber

4. Demonstiere nie gegen die Regierung

Liebe Türken, mit solchen und ähnlichen Aktionen finden es die Gegner Eueres EU-Beitritts leicht, Anhänger zu finden.

4 Gedanken zu „Türkeiurlaub? Nein danke!“

  1. Pingback: Blog-abfertigung: Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg
  2. Ich wusste schon immer warum ich nicht in die Türkei will. Die haben dort Gesetze und Handhabungen wie im Mittelalter. Und jetzt? Jetzt sind 3 deutsche Schüler wegen so einem Dreck von Alkoholpansch gestorben? Sollen die Türken den Scheiß doch selber saufen, dann trifft es wenigstens keine Unschuldigen Schüler. Ich bin über dieses Land sehr empört und kann keinen verstehen, der dieses Land noch mit seinem Urlaubsgeld noch unterstüzt. Die sollen sich erst mal in der heutigen Zeit anmelden.

Kommentare sind geschlossen.