Unterschichtenfernsehen eben

“Sat.1 am Mittag” und auch “Sat.1 am Abend” wurden mit sofortiger Wirkung abgesetzt. Den Unternehmensberatern McKinsey sind die Sendungen zu teuer und stattdessen soll lieber nochmal – zumindest am Mittag – Richterin Barbara Salesch wiederholt werden. Damit setzt man also in der ProSiebenSat.1 Media AG wieder mehr auf Billigproduktionen mit schlechten Schauspielern und gibt den letzten geistigen Anspruch auf. Eben Unterschichtenfernsehen.

Siehe auch dwdl.de oder Roman Möller

Ein Gedanke zu „Unterschichtenfernsehen eben“

  1. Du wirst doch die im Unterschichtenfernsehen praktizierenden Personen nicht wirklich Schauspieler nennen wollen?!? Das sind doch bestenfalls Darsteller

Kommentare sind geschlossen.