Unwichtige Blogs?

Ab und zu treibe ich mich im Longtail von Blogscout herum. Die Blogs dort sind laut Blogscout scheinbar relativ unwichtig. Zumindest haben sie laut dem olbertzschen Logarithmus keine oder kaum Punkte verdient. Trotzdem findet man dort nette und lesenswerte Blogs, die teilweise mehr Zugriffe als meine Seite haben. Drei möchte ich heute kurz vorstellen.

Krimiblog
Ludger Menke berichtet in seinem Blog seit Januar 2005 fast täglich über alles rund um Kriminalromane. In seinem aktuellen Beitrag geht es natürlich um den King Elvis Presley, der gestern seinen 30. Todestag hatte.

Lehrerzimmer
Thomas Rau schreibt über seinen Alltag als Lehrer an einem bayerischen Gymnasium, was natürlich gefährlich ist. Erstaunlicherweise ergeht er sich auch gar nicht im typischen Lehrergejammere. Sehr geschmunzelt habe ich an dieser Stelle seiner Buchbesprechung zu Artemis Fowl von Eoin Colfer:

Die letzten Kapitel des Buches sind dagegen ein reiner Ego-Shooter, komplett mit Endgegner. Ich habe mich wirklich an Quake-Sitzungen erinnert gefühlt. Das war ziemlich langweilig, auch weil das halbe Schloss dabei demoliert wurde. Nicht durch Magie, sondern durch banale Schusswaffen und Raketen oder brachiale Monster-Körpergewalt.

Der Pilgerblog
Gehostet beim ZDF, bloggen vier Mitarbeiter der, sagen wir, Kirchenredaktion über ihren persönlichen Weg im Zeichen der Muschel. Zwei Wochen sind sie auf dem Jakobsweg unterwegs und berichten auch als Audiopodcast.

3 Gedanken zu „Unwichtige Blogs?“

  1. Pingback: krimiblog.de » Das Krimiblog als Fundstück…

Kommentare sind geschlossen.