Von 1und1 zu all-inkl

Nachdem ich mich vor zwei Wochen noch ein wenig kritisch über all-inkl geäußert habe, muss ich nun alles zurücknehmen. Heute habe ich den Umzug der Hüthausseite durchgezogen und ehrlich gesagt frage ich mich, warum ich mich so lange mit 1und1 rumgeärgert habe. Zwar funktionierte in der Vergangenheit fast immer alles recht zuverlässig, aber die Flexibilität dort erinnert doch irgendwie an einen Staatsbetrieb.

Ausschlaggebend war letztendlich, dass ich Tiny Tiny RSS auf meinen Webserver installieren wollte. Dazu ist mindestens eine MySQL 4.1 erforderlich. Was bietet mir aber 1und1 an? MySQL 4.0 oder eine Beta von 5.0. Ein Anruf beim “Platinsupport” konnte mir dann zwar detailiert Auskunft geben, aber was hilft es, wenn die Antwort ist “Da kann man so nichts ändern”.

Heute also Export der Datenbank an alter und Import an neuer Stelle. Wie immer hat der Export bei 1und1 die Umlaute zerstört. Da ich aber mittlerweile weiß, was ich mit Suchen/Ersetzen machen muss, ging es relativ flott, den SQL-Dump aufzubereiten. Dann der Import und – was soll ich sagen – es hat auf Anhieb funktioniert. Wenn ich früher mal die Datenbank importieren musste, war das immer ein mittleres Drama.

Drei Telefonate mit dem Support von all-inkl hatte ich heute. Jedesmal hatte ich einen anderen Techniker am Telefon, jedesmal hatte ich sofort einen kompetenten Ansprechpartner. So muss das sein. Hut ab!

all-inkl.com webhosting

Ein Gedanke zu „Von 1und1 zu all-inkl“

  1. Pingback: Das Hüthaus in Neusath » Blog Archive » Domainumzug

Kommentare sind geschlossen.