Wahlwerbung mal anders

Eigentlich sind es ja die Politiker der ödp, die keine Lobbygelder annehmen dürfen. Dass die Freien Wähler als zweite Partei scheinbar auch ohne meinungsbildenden Geldspenden auskommen können/wollen, ist vorbildlich. Gäbe es bei den großen Parteien auch diese Einsicht, hätte vielleicht sogar die aktuelle Bankenkrise verhindert werden können. Seis drum: Dieser Wahlspot der Freien Wähler hat es in sich. Man muss aber genauer hinschauen, um die genaue Botschaft zu erkennen, was wahrscheinlich die flächendeckende Ausstrahlung verhindert hat. Schade eigentlich. Sexy, aber nicht käuflich

via Matthias