Warum es manche Suchmaschinen nie schaffen werden

Abacho macht derzeit sehr viel Werbung im TV. Brav wie ich bin, habe ich mir die Suchmaschine also mal angeguckt und ziemlich schnell entnervt aufgegeben.

Wer heute noch auf Oberlaywerbung setzt, hat meines Erachtens schon von vornherein verloren. Gibt es etwas nervigeres als Werbeeinblendugen, die sich ständig vor die Seite schieben? Schon beim ersten Aufruf blockiert mir eine T-Com-Werbung den halben Bildschirm. Hat man die Werbung weggeklickt und ruft einen anderen Menüpunkt auf, kriegt man die wieder präsentiert. Auch auf dem Rest der Seiten teilen sich Werbung und Inhalt den Platz jeweils ca. 50/50. Meinen Test habe ich nach dem fünften großflächigen Werbebild abgebrochen.

2 Gedanken zu „Warum es manche Suchmaschinen nie schaffen werden“

Kommentare sind geschlossen.