Was ist denn jetzt auf einmal los?

Monatelang hat Google den Firefox gepusht und über AdSense Prämien dafür gezahlt, wenn er installiert wurde. Bei Dreibein wurde mir gerade folgende Grafik eingeblendet:

Google Adsense für Internet Explorer

Und tatsächlich: Über den Link landet man auf einer Downloadseite für den IE7, der auf einer Seite von Google liegt.

Google bewirbt den IE7

Natürlich habe ich gleich im AdSense-Setup nachgesehen, ob es schon schaltbare Banner gibt. Da findet sich aber noch nichts. Da bleib ich also lieber beim Firefox.

Ein Gedanke zu „Was ist denn jetzt auf einmal los?“

  1. Firefox mit Google-Toolbar ist ein Produkt, das von Google regelrecht gepusht wird. Das ist deshalb leicht, weil der Firefox frei verfügbar ist. Deshalb gibt es, wie für Google-eigene Produkte etwa Google Earth und Picasa, hierfür auch Empfehlungsschaltflächen.
    Für andere Browser hat sich Google immer schon bemüht ebenfalls die Toolbar zu promoten. In diesem Zusammenhang ist die geschaltete Werbung dafür jetzt zu sehen.
    Es wird aber ohnehin Umstellungen geben. Picasa wird man künftig nicht mehr einzeln bewerben können, sondern nur noch zusammen mit dem eher ungeliebten Google-Pack.

Kommentare sind geschlossen.