Weblog fängt Trickbetrüger, während deutsche Polizei schläft

Wie sinnvoll Weblogs sein können zeigt dieses Beispiel. Christian vom Hongkongblog hat sich ein wenig naiv von einem Trickbetrüger in San Francisco übers Ohr hauen lassen. Natürlich stinkt es ihm und er postet es in seinem Blog. Die Polizei hat schon lange das Verfahren eingestellt und es nicht mal auf die Reihe gebracht, die bisherigen Fälle zu verbinden. Da probiert es der Trickbetrüger (mittlerweile in Lima) bei Diego und der entarnt ihn innerhalb ein paar Minuten indem er einfach kurz mal googelt. Peruanische Polizei gerufen, fertig. Eine geile Story.

Festnahme von Christian Rathpoller

Ein Gedanke zu „Weblog fängt Trickbetrüger, während deutsche Polizei schläft“

Kommentare sind geschlossen.