Weiden, Keimzelle des Terrors

Lebkuchendose des Terrors

Bisher war nur bewiesen, dass der Weidener Bürgermeister Hans Schröpf in der Vergangenheit alles andere als sauber gearbeitet hat. Doch wir haben es alle gewußt. Weiden ist auch das Zentrum des internationalen Terrorismus. Zumindest wird das bei der Bild spekuliert. Auslöser ist eine eine kleine, runde Dose aus Porzellan der Firma Seltmann:

„Der Schlüssel zu den Anschlägen vom 11. September 2001, als 2749 Menschen in den Türmen des World Trade Centers in New York starben!“

Die Nürnberger Lebkuchenfabrik Schmidt (aha, die Franken also auch) gab die schon 1999 in Auftrag. Rund 1000 Stück wurden auf den Markt gebracht und weltweit verschickt. Das Motiv zeigt das World Trade Center und ein Flugzeug, das darauf zufliegt.

„Niemand weiß, ob Terroristen sich so vielleicht eine Botschaft zuschickten.“

Das Oberpfalznetz beschreibt die Reaktion des Seltmann Geschäftsführers Werner Weiherer: Der warf die Zeitung direkt in den Papierkorb. Macht ihn das nicht erst recht terrorverdächtig? Mir waren ja die Weidener schon immer ein wenig suspekt. Aber mußten die ausgerechnet mit den Franken zusammenarbeiten? Die haben doch außerdem selbst gerade erst Pottenstein angezündet!

Redblog stellt die Argumentation der Bild ein wenig in Frage und verweist auf Big Ben und Eiffelturm, die auch abgebildet sind und bekanntlich ja noch stehen. Ich würde da CIA und BKA aber empfehlen, in Weiden zu ermitteln. Nicht dass auf einmal der Big Ben in der Themse liegt.

3 Gedanken zu „Weiden, Keimzelle des Terrors“

  1. Daß er die Zeitung in den Papierkorb warf, macht ihn ganz besonders verdächtig! Normale Leute hätten damit ihren Vogelkäfig ausgelegt, Fisch darin eingewickelt oder das Altpapier gesammelt. Was eine niedrige Gesinnung! Ich bin empört!

  2. Ich würde mal den BILDblog konsultieren, denn die suchen noch weitere Beweise, wie die Terroristen schon seit Jahrzehnten über Keksdosen, Plattencovern und sonstigen Mittel die Anschläge planten. Vielleicht finden sich da weitere Hniweise…

Kommentare sind geschlossen.