Wer nichts zu verbergen hat …

der braucht sich auch nicht zu fürchten. Das ist die Floskel, mit der uns die Politiker jede Einschränkung unserer Grundrechte verkaufen wollen. Wenn dann das Fernsehen in die Straßen geht und die Menschen nach ihrer Meinung fragt, wird dieser Satz gerne zitiert. Jedem, der auch an das Märchen vom unbescholtenen Bürger glaugt, der nichts zu befürchten hat, möchte ich einen Beitrag von Jens Ferner im Law-Blog ans Herz legen.