When it’s done

Duke Nukem ForeverMeine ersten Spieleschritte am PC haben wir mit Duke Nukem 3D gemacht. Die damals ungeschlagene Grafik des Egoshooters hat uns alle in den Bann gezogen und den Grundstein für uns LAN-Shooters gelegt. TCP/IP kannte damals noch keine alte Sau und stattdessen war IPX/SPX und BCN BNC-Verkabelung angesagt. Nächtelang haben wir uns mit einem EgoShooter ohne Maussteuerung bekriegt und so manchen Krampf in den Finger gehabt. Als dann Unreal Tournament rauskam, war es aber schnell um uns geschehen und Duke Nukem auf dem Abstellgleis. Schade eigentlich, denn es gab Waffen, die ich seitdem in keinem Spiel mehr gesehen habe. Mit Shrinker und Freezer konnte man nicht einfach nur draufhalten und der Jetbag (die Olympischen Spiele von Los Angeles lassen grüßen) war legendär!

1997 wurde dann zum ersten Mal der Nachfolger Duke Nukem Forever angekündigt und die Spielerwelt war ganz gespannt. Leider warten noch heute alle, denn seit Jahren heißt zum einem Releasedatum immer wieder nur „When it’s done“. Immherhin ist jetzt ein offizieller Teaser von 3D Realms erschienen. Und schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt.

[youtube cWuteFLUPSY]

Weitere Infos zum Spiel gibt es bei der DNZone

7 Gedanken zu „When it’s done“

  1. lol.

    das währe ja ein Ding. Ich kann’s mir aber nicht vorstellen. Irgendwer muss ja erst mal Geld investieren und kann mir nicht vorstellen das sich da wer traut.

  2. Mit Shrinker und Freezer konnte man nicht einfach nur draufhalten und der Jetbag (die Olympischen Spiele von Los Angeles lassen grüßen) war legendär!

    Ach *schwärm*,

    das waren noch Zeiten. Holoduke und die an der Wand anbringbaren Laser Trip Beam Minen. Nicht zu vergessen die fernzündbaren Bomben. Das war immer ein Heidenspaß im Multiplayermodus.
    Sowas sollten die mal neu auflegen, anstatt immer den falschen Schrott fortzusetzen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.